Vereinsleben heute

Das Vereinsleben heute

Der Verein gestaltet jährlich mehrere Veranstaltungen, um sein Wirken nach außen zu präsentieren und das gemeinschaftliche Zusammenleben in der Freizeit zu fördern. Tradition ist schon seit den achtziger Jahren das 1. Mai-Turnier. Hierbei wetteifern die Spieler verschiedener Freizeitmannschaften um den Wanderpokal des TSV Daßlitz. Bedanken möchte sich an dieser Stelle die Vereinsführung bei den Sponsoren, die diese Tradition weiterhin tatkräftig unterstützen mögen.

das traditionelle Maiturnier in Daßlitz

1. Mai-Turnier

 

Saisonabschlussparty

Nach dem Stress der letzten Spieltage gönnen sich Mannschaft, Fans, Gäste und Sponsoren ein entspanntes Miteinander. Dieses Jahr war die Kölbelmühle  Austragungsort dieser Veranstaltung. Die Frauen bereiteten Salate und andere Genüsslichkeiten vor. Die Gaumenfreude an diesem Tag war jedoch ein Spanferkel, von dem nichts weiter als die Knochen übrig blieben.
In den Abendstunden zeigten die Aktiven ihr Können im Fußball, Volleyball und Schwimmen. Nachdem das Lagerfeuer angezündet war, versammelten sich hier alle bis zum Sonnenaufgang und hatten ihre Freude an der gelungenen Veranstaltung.

Freizeit

Freizeitgestaltung

Seit einiger Zeit ist der Verein bestrebt, Ferienfahrten zu unternehmen. Große Erfolge hatten die Fußballer beim Skifahren (besser: den Berg so schnell wie möglich hinunter zu toben … -:))) in Tschechien.

Im Sommer ging es nach Ungarn an den Balaton.

Neben den Touristenmagneten Fischerbastei, Balaton oder Donau inspizierten unsere Fußballer vor allem die Restaurants in den Weinbergen oder Discotheken. Sie waren so begeistert, dass wir dieses Jahr (2005) wieder nach Ungarn gefahren sind. Wer sich von diesem Event einen Eindruck verschaffen möchte, schaut sich in der Bildergalerie um.

100 Jahre Sportverein

100 Jahre Sportverein

Das große Event in diesem Jahr fand im August statt. 100 Jahre sind seit der Urgründung des TSV 1905 Daßlitz vergangen. Es waren große, turbulente, kriegerische, vom Aufbau geprägte, fußballbegeisterte und euphorische Jahre genauso dabei, wie ärgerliche und deprimierende.
Der große Vorteil einer soliden Vereinsarbeit besteht jedoch darin, aus den gegebenen Dingen das Beste zu machen. Diese Gabe besaßen zu allen Zeiten die “Macher” unseres Vereins.

An dieser Stelle möchten wir auf die Bilder in der Galerie verweisen, die dem Betrachter dieser Chronik vielfältigste Eindrücke der großen Jubiläumsparty geben. Beim Durchstreifen der Bilder wird der Besucher geordnet durch folgende Programmpunkte geführt:

Bilder zu diesen Themen finden Sie hier:

Festakt am Freitagabend
Bezirksligaturnier am Samstagvormittag
Partystimmung mit “Schwarzkittel 5″ aus Zwickau
Traditionsspiel gegen die Mannschaft von Carl-Zeiss Jena
[Galerie nicht gefunden]

Zum Abschluss des Jahres 2005 bleibt noch zu erwähnen:
“Fußball ist Kunst”! Jeder der daran zweifelt kann sich davon in Daßlitz überzeugen; wenn schon nicht auf dem Fußballplatz, dann wenigsten an der Fassade: Der Künstler Thomas Knoll kreierte das schöne Wandbild zum Vereinsjubiläum.

 

Für weiteres Bildmaterial, historische Streifzüge, Begebenheiten oder heitere Episoden ist der Verein sehr dankbar. Wenden Sie sich an die Kontaktadresse oder kommen Sie uns  besuchen – zu einem Heimspiel in Daßlitz…

Aufstieg-Bezirksliga

Aufstieg in die Bezirksliga

Der größte Vereinserfolg – Aufstieg in die Bezirksliga.
Mit Stolz präsentieren die Spieler der I. Mannschaft ihre Aufstiegshemden. Nach dem Motto “Wir kommen um zu bleiben” sind die Namen aller Daßlitzer Fußballer auf der Vorderseite abgedruckt. Hinten ist die Jubiläumszahl zu sehen.
Ob das Zufall ist? Ein Verein wird 100 Jahre alt, begeht ein großartiges Jubiläum und wird zeitgleich Kreismeister – schafft damit den größten Erfolg der Vereinsgeschichte – den Aufstieg in die Bezirksliga!

Aufstieg in die Bezirksliga

Mit hart erarbeiteten 60 Punkten und 63:18 Toren ist die Daßlitzer Elf ihrem stärksten Kontrahenten gegenüber, dem Kraftsdorfer SV, hauchdünn im Vorteil und schafft so das begehrte Ziel.

 Jetzt wird sich zeigen, ob in dörflichen Gefilden Beziksligafußball eine Zukunft haben wird. Die enormen Anstrengungen des Vereinsvorstandes zeigen im Vorfeld schon erste Teilerfolge. Dazu gehört als Faustpfand das starke “Wir-Gefühl” der beiden Mannschaften. Die zweite Hürde, die Auflagen des OTFB bzw. BFA-Gera zu erfüllen, wurde auch genommen.

Mit viel Trainingsfleiß und persönlichem Einsatz sollte das Ziel “Klassen-erhalt” für die Saison 2005/06 erreicht werden.

Das Motto “Wir kommen um zu bleiben” ist Trainingsaufgabe!

Kölbelmühle 2005

Saisonabschlussparty

Nach dem Stress der letzten Spieltage gönnen sich Mannschaft, Fans, Gäste und Sponsoren ein entspanntes Miteinander. Dieses Jahr war die Kölbelmühle Austragungsort dieser Veranstaltung. Die Frauen bereiteten Salate und andere Genüsslichkeiten vor. Die Gaumenfreude an diesem Tag war jedoch ein Spanferkel, von dem nichts weiter als die Knochen übrig blieben.

In den Abendstunden zeigten die Aktiven ihr Können im Fußball, Volleyball und Schwimmen. Nachdem das Lagerfeuer angezündet war, versammelten sich hier alle bis zum Sonnenaufgang und hatten ihre Freude an der gelungenen Veranstaltung.

Saisonabschlussparty in der Kölbelmühle im Juni 2005

Gründung-Mannschaft2

Gründung einer 2. Mannschaft

Die Gründung der 2. Mannschaft ist folgender Episode zu verdanken:
In den Jahren 2000 bis 2003 verstärkte sich der Fanblock der Mannschaft enorm. Die Beliebtheit des Vereins sorgte dafür, dass bei Heim- und Auswärtsspielen die Mehrheit des Publikums von Daßlitzer Fans gehalten wurde. Diese grandiose Kulisse wurde für einige Sportfreunde zum “Schiedsrichterschreck”. Natürlich mussten Verein, Spieler und Trainer des öfteren saftige Kritiken einstecken. Teils berechtigt, teils überzogen. Einmal platzte den Spielern nach einer bitteren Niederlage der Kragen. Sie konterten den Fans mit dem Spruch: “Dann macht es doch besser!”. Gesagt getan -  die Fans fingen an, auf dem Teichwolframsdorfer Platz zu trainieren. Allein und ohne Betreuung. Nach sechs Monaten stabilisierte sich das Training und die verantwortlichen Fans äußerten gegenüber dem Vereinsvorsitzenden die Bitte, eine zweite Mannschaft für den Spielbetrieb anzumelden. Gleichzeitig traten alle Fans als Mitglieder dem Verein bei. Der Vorstand erfüllte die Bitte.

Die Saison 2004/05 wurde für 28 junge Fußballer zur Feuerprobe. Mit viel Fleiß und der Trainerunterstützung von Klaus-Dieter Fröbisch und Rolf Böhm formte sich eine leistungswillige Mannschaft, deren größte Stärke ihr Zusammenhalt – und größte Schwäche ihre technische Brillanz ist. Trotz vieler Niederlagen und dem letzten Platz zum Saisonabschluss trainieren sie weiterhin mit viel Einsatz.

2. Mannschaft in ihrer ersten Saison 2004/05

Größter Wunsch der Kreisklassenneulinge wäre es, irgendwann den Aufstieg in die 1. Kreisklasse zu schaffen.

hinten:Trainer Klaus-Dieter Fröbisch, Georg Tiller, Tim Lochmann, Kai Burkhardt, Frank Sterner (K), Andrä Siblewski, Lutz Zschögner, Marco Lenk, Jens Bergmann, Trainer Rolf Böhm

vorn: Steve Klabes, Rene Seifert, Rene Linke, Oliver Hempel, David Pfennig,Sebastian Klinger, Maik Pfennig, Roman Meinhardt, Michael Vollrath

Anlässlich des 1. Mai-Turniers bekam die II. Mannschaft die lang ersehnten Präsentationsanzüge überreicht. Der Dank gilt hier den Sponsoren Dörfler Bedachung GmbH (Neumühle), Getränkehandel Winfried Schmidt (Daßlitz) und Zahnarztpraxis Friedrich (Neumühle) sowie der Eigenleistung unserer Fußballer.

2. Mannschaft mit einheitlicher Sportbekleidung - Dank unserer Sponsoren

Trikotübergabe

Trikotübergabe durch Sponsoren

An dieser Stelle bedanken sich die Fußballer bei den Sponsoren:
Dörfler Bedachung, Getränkehandel Schmidt, Baufirma Geyer, Wertbau GmbH, LAREMO, Allianz-Generalvertretung Stockhause, Malerfirma Astermann.

Durch eure Unterstützung sind wir top ausgestattet. Das beeindruckt andere Mannschaften zunehmend. Wir werden diese Geschenke mit Stolz tragen.

Unterstützung

Unterstützung

Im Laufe der Zeit verschleißen Trikots, Spiel- und Trainingsbälle oder das Vereinsheim bedarf einer dringenden Sanierung. Dazu sind finanzielle Mittel notwendig. Vielen Dank an unsere Sponsoren, die uns all diese Dinge ermöglichen.

Doch auch die Hilfe des Kreis-sportbundes sei hier erwähnt. Die Verantwortlichen stehen als Bera-ter dem Verein in allen Fragen hilfreich zur Verfügung. Vor allem beim Ausfüllen von Formularen, seien es ABM- SAM- oder 1 Euro-Job-Anträge. Selbst Landrätin Martina Schweinsburg ließ es sich nicht nehmen, die Fördermittel des Landkreises für die Fassadensanierung persönlich zu überbringen. Vielen Dank!

Verein2005

Der Verein 2005

Der Vorstand und seine Mitglieder:
Vorsitzender: Gerd Halbauer
Stellvertreter: Jürgen Möckel
Schatzmeisterin: Bärbel Jäschke
Schriftführer: Frank Sterner
Zeugwart: Daniel Pfennig
Jugendwart: Kai Burkhardt

Mitgliederentwicklung seit 1990:

Besonders stolz kann unser kleiner Verein auf die Mitgliederentwicklung sein.


Statistische Belege wurden den Bestandserhebungen des Kreissportbundes entnommen.

Der enorme Anstieg ab dem Jahr 2003 auf heutige 72 Vereinsmitglieder ist für Daßlitzer Verhältnisse beachtlich!